Der Kletterwald

 

Sicherheit / Technik

Der Kletterwald Schorfheide hat durch seinen Platz im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin einzigartige Bedingungen zu erfüllen. So wurden schon während der Konzeptionierung viele ökologische und nachhaltige Gesichtspunkte berücksichtigt. Angefangen von der einzigartigen Befestigungstechnik der Plattformen am Baum, die durch eine neuartige Methode die Bäume nachhaltig schont und in ihrem natürlichen Wachstum nicht beeinträchtigt, bis hin zu unserem Sicherungssystem. Durch regelmäßige Überprüfungen des Seilgartens und der Sicherheitsausrüstung wird der hohe Sicherheitstandard in unserem Kletterwald bewahrt.

Griffhöhen / Mindestalter

In unsere Kletterwald klettern Kinder schon ab fünf Jahren bzw. einer Greifhöhe von mind. 1,25 m im 0,9 bis 2 m hohen Kinderparcours. NEU haben wir ab diesem Jahr unseren Parcours 1 den „Aufsteiger“. In diesem können Kinder ab sechs Jahren in Begleitung eines Erwachsenen schon auf bis zu 4 Meter hochklettern. Für die Parcours 2 bis 6, die bis in 7 Meter Höhe reichen, sollte man schon über eine Greifhöhe von mind. 1,75 m verfügen und mindestens 8 Jahre alt sein um allein und selbstständig klettern zu können. Wer noch nicht ganz an das geforderte Griffmaß reicht, kann nach Rücksprache mit dem verantwortlichen Sicherheitstrainer in Einzelfällen, in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person klettern. Nur unser Parcours 7, unser schwerster, hat eine Altersbeschränkung von 12 Jahren und eine Mindestgriffhöhe von 1,85m zur Grundvoraussetzung.

Ausrüstung

Ihr klettert bei uns im Kletterwald mit einem Hüft-Klettergurt, an dem zwei Sicherheitsseile befestigt sind, an denen je ein Einhandkarabiner befestigt ist, mit denen Ihr Euch selbstständig einsichert. Durch ein spezielles Verriegelungssystem lassen sich die Karabiner sicher handhaben. Natürlich halten wir auch hier einen hohen Sicherheitsstandard durch regelmäßige Inspektionen der Kletterausrüstung. Bei uns im Kletterwald Schorfheide braucht Ihr keine Handschuhe oder Helme. Wir empfehlen bei Bedarf eigene Fahrradhandschuhe mitzubringen. Für die Nachtkletterevents stellen wir Kletterhelme und Stirnlampen zu Verfügung.